Dein Guide, um die Core Web Vitals von Google zu verstehen

author

Andrea Stoica

April 26, 2022 | 4 min

Im Mai 2021 aktualisierte Google seinen Suchalgorithmus, um Websites mit leistungsstarken Core Web Vitals in seinen Ergebnissen zu bevorzugen. Das Update priorisiert die On-Site Experience und stellt sicher, dass Google den Nutzern nicht nur hilfreiche Inhalte liefert, sondern auch Websites, die ein außergewöhnliches Nutzererlebnis bieten. 

In diesem Blog Post befassen wir uns mit den Core Web Vitals von Google, wie sie sich auf die User Experience deiner Website auswirken, was die Benchmarks der Branche sind und wie du die Performance deiner Website verbessern kannst. 

Was sind Core Web Vitals (CWV)?

Core Web Vitals messen Ladezeit, Interaktivität und visuelle Stabilität anhand der folgenden drei Signale:

  • Largest Contentful Paint (LCP), d. h. die Zeit, die benötigt wird, um den Hauptinhalt einer Seite zu laden.

  • First Input Delay (FID) ist die Verzögerung, die ein Benutzer erfährt, wenn er zum ersten Mal mit der Seite interagiert.

  • Cumulative Layout Shift (CLS) misst die Stabilität der Seite, indem signifikante Bewegungen der Elemente auf der Seite überwacht werden, die den Benutzer frustrieren oder in die Irre führen können. 

Warum sind Core Web Vitals wichtig? 

Die Nutzer möchten heute schnell Antworten erhalten. Wenn deine Website zu lange braucht, um zu laden, oder wenn das Seitenlayout instabil ist, wird sie das frustrieren und sie gehen woanders hin. Außerdem sind sie seit 2021 ein wesentlicher Faktor für dein SEO-Ranking

Mithilfe der Core Web Vitals kannst du messen, ob deine Website die Erwartungen der Nutzer erfüllt, und du kannst erkennen, was verbessert werden muss. Die Optimierung der Core Web Vitals deiner Website kann dir helfen:

  • Die Bounce Rate zu senken

  • Die Kundenbindung zu erhöhen

  • Conversions zu erhöhen

  • Deine Website für Suchmaschinen zu optimieren

Core Web Vitals: Branchenvergleich 

Wenn du weißt, wie deine Website im Vergleich zu Branchen-Benchmarks abschneidet, kannst du herausfinden, welche Bereiche deiner Website du verbessern musst, und sicherstellen, dass Google deine Website nicht abstraft. In unserem Digital Experience Benchmark Report 2022 haben wir die Core Web Vitals von Tausenden Websites aus 14 Branchen analysiert. Das haben wir herausgefunden…

 

Hol dir den vollständigen Report

Für noch mehr Insights, Daten und Analysen, lade dir den neuen 2022 Digital Experience Benchmark Report herunter! 

Jetzt downloaden


Largest Contentful Paint (LCP): Benchmark nach Branche


Für ein gutes Nutzererlebnis sollten Websites einen Largest Contentful Paint (LCP)-Wert von 2,5 Sekunden oder weniger anstreben.  

Unsere Analyse ergab, dass die Branchen mit dem höchsten Prozentsatz an guten LCP-Werten Mode, Haushalt & Einrichtung sowie die Automobilindustrie sind. Dies deutet darauf hin, dass diese Branchen Zeit und Ressourcen in die Optimierung ihrer Inhalte investiert haben, um ein schnelles Erlebnis für ihre Nutzer zu gewährleisten.

 

Branche Gut (< 2.5s) Verbesserungsbedarf Schlecht (>= 4.0s)

 

Automobil 66% 18% 16%
B2B 65% 18% 17%
Energie 67% 16% 16%
Finanzdienstleistungen 68% 16% 16%
Arzneimittel 58% 21% 21%
Medien 69% 16% 15%
Verbraucherelektronik 68% 17% 15%
Mode 64% 19% 16%
Lebensmittel 63% 18% 18%

 

Gesundheit & Kosmetik 66% 18% 17%

 

Haushalt & Einrichtung 69% 17% 14%

 

Luxusgüter 60% 22% 19%

 

Telekommunikation 52% 21% 27%

 

Reise- & Gastgewerbe 62% 19% 20%

 

 

First Input Delay (FID): Benchmark nach Branche

Ein niedriger FID-Wert (First Input Delay) bedeutet, dass die Seite leicht nutzbar und reaktionsfähig ist. Für ein gutes Nutzererlebnis sollten Websites einen FID-Wert von 100 Millisekunden oder weniger anstreben.

Unsere Daten ergaben, dass die Branchen mit den besten Durchschnittswerten für den First Input Delay die Energie- und Pharmabranche sind. 94 % der Websites erreichten einen FID-Wert von weniger als 100 Millisekunden. Andererseits wies die Modebranche mit nur 88 % die geringste Anzahl von Websites auf, die einen “guten” FID-Wert erzielten.

 

Branche Gut (< 100ms) Verbesserungsbedarf (> 100 ms und < 300ms) Schlecht (> 300ms)

 

Automobil 92% 5% 3%

 

B2B 92% 5% 3%

 

Energie 94% 5% 2%

 

Finanzdienstleistungen 92% 6% 2%

 

Arzneimittel 94% 4% 2%

 

Medien 91% 6% 3%

 

Verbraucherelektronik 91% 6% 2%

 

Mode 88% 8% 4%

 

Lebensmittel 92% 5% 4%

 

Gesundheit & Kosmetik 91% 5% 4%

 

Haushalt & Einrichtung 93% 4% 3%

 

Luxusgüter 91% 6% 4%

 

Telekommunikation 89% 7% 4%

 

Reise- & Gastgewerbe 93% 4% 3%

 

 

Cumulative Layout Shift (CLS): Benchmark nach Branche

Um eine gute User Experience zu bieten, sollten Websites einen CLS-Wert von 0,1 oder weniger anstreben. Ein niedriger CLS-Wert bedeutet, dass sich die Seite seltener unerwartet ändert, was den Kunden ein nahtloses Erlebnis bietet. 

Unsere Benchmark-Daten zeigen, dass die Branchen mit den besten CLS-Werten B2B, Energie und Finanzdienstleistungen sind. Da es sich meist um lange bestehende Websites handelt, die in der Regel weniger auf Rich Media setzen, ist es nicht verwunderlich, dass diese Websites am besten abschneiden.

 

Branche Gut (< 0.10) Verbesserungsbedarf Schlecht (>= 0.25)

 

Automobil 67% 12% 21%

 

B2B 78% 11% 12%

 

Energie 75% 13% 12%

 

Finanzdienstleistungen 78% 10% 13%

 

Arzneimittel 71% 15% 14%

 

Medien 74% 12% 14%

 

Verbraucherelektronik 71% 14% 16%

 

Mode 59% 15% 26%

 

Lebensmittel 66% 15% 20%

 

Gesundheit & Kosmetik 66% 13% 21%

 

Haushalt & Einrichtung 65% 15% 20%

 

Luxusgüter 64% 14% 22%

 

Telekommunikation 67% 12% 20%

 

Reise- & Gastgewerbe 65% 14% 21%

 

 

Wie kannst du deine Core Web Vitals verbessern? 

Es gibt eine Reihe von Website-Optimierungen, die du vornehmen kannst, um deine Core Web Vitals und damit deine Website insgesamt zu verbessern. 

Hier sind einige Tipps, die du in Betracht ziehen solltest, falls du das noch nicht getan hast:

  • Zerlege langen Code in kleinere, asynchrone Tasks.
  • Verwende einen Web Worker, um JavaScript in einem Hintergrund-Thread auszuführen.

  • Analysiere und verbessere die Effizienz deines serverseitigen Codes, um die Zeit, die der Browser für den Empfang der Daten benötigt, direkt zu verbessern.

  • Führe ein Content Delivery Network (CDN) ein, um zu vermeiden, dass deine Nutzer auf Netzwerkanfragen an weit entfernte Server warten müssen.

  • Füge Größenattribute in alle Video- und Bildelemente ein, um sicherzustellen, dass der Browser die richtige Menge an Platz zuweist, während das Element geladen wird.

  • Lade deine Schriften vor, so dass die Schriftarten beim Rendern der Seite eine höhere Priorität haben, und die Seite nicht verschieben, indem sie erst nach dem Rendern der Seite laden.

  • Verwende für Animationen die Eigenschaft transform (scale) in CSS, um unerwartete Layout-Verschiebungen zu vermeiden.

Noch mehr Benchmark-Daten zur Website-Performance? 

Lade dir unseren 2022 Digital Experience Benchmark Report herunter, um weitere Einblicke in Core Web Vitals, Akquisitionsquellen, Browsing-Verhalten und Conversion-Muster zu bekommen!