Psst...Want to see content specific to your location?

Wie du eine gute UX bei Rabattcodes auf deiner E-Commerce Website schaffst

Michelle Lee

September 29, 2021 | 5 min

Werbeaktionen und Rabattcodes sind beliebte Maßnahmen, um Nutzer von E-Commerce Websites zum Kauf zu bewegen. Das gilt nicht nur in der Peak Season, wo Black Friday und Weihnachtsangebote locken, sondern rund um das Jahr. Wichtig ist jedoch, dass die UX bei deinen Rabattcodes optimal ist und alles einwandfrei Funktioniert. Daher ist es wichtig, jegliche Reibungspunkte und verwirrenden Funktionen zu beseitigen. Eine schlechte UX bei deinen Rabattcodes kann nämlich mehr schaden als nützlich sein. 

In einer Umfrage die wir zusammen mit CommerceNEXT und BizRate Insights durchgeführt haben, wurden 1.000 Online-Käufer gefragt, worauf sie beim Online-Einkauf Wert legen. Die zwei wichtigsten Aspekte bei der Auswahl eines Online-Shops sind Preis und Angebot sowie Werbeaktionen. Auf die Frage, was sie dazu veranlassen würde, immer wieder bei einem Shop einzukaufen, gaben 68 % der Befragten an, dass ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis den größten Einfluss auf ihre Entscheidung hat, wieder Kunde zu werden.

Auch wenn der Preis für Online-Käufer eindeutig an erster Stelle steht, so müssen Marken dennoch ihre Angebote effektiv präsentieren, um sowohl neue als auch bestehende Kunden anzuziehen und User über den gesamten Conversion Funnel hinweg zu überzeugen. Wenn du jedoch auf globaler Ebene konkurrierst, musst du sicherstellen, dass du deine Produkte auf die richtige Weise hervorhebst, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen. Eine starke Rabattstrategie ist nur die halbe Miete. Du brauchst auch eine starke UX bei deinen Promo Codes, um positive Ergebnisse zu erzielen.

Bei über 750 Kunden weltweit, haben wir eine Liste der Best Practices zusammengestellt, wie Brands ihre Gutscheincodes und Deals bei ihren Kunden bewerben, damit du nachvollziehen kannst, wie eine gute UX bei Promo Codes aussieht. 

Nachfolgend findest du eine kurze Checkliste, mit der du sicherstellen kannst, dass du auf deiner E-Commerce Website eine gute User Experience für Gutscheine und Rabatte bietest.

 

1. Erkläre klar und deutlich, wie der Nutzer die Vorteile der Aktion nutzen kann

Egal, ob du einen Banner im oberen Bereich deiner Website oder einen ausgewiesenen Text auf den Produktseiten verwendest, sollte die Erklärung deines Angebots unmissverständlich sein. Wenn Nutzer einen bestimmten Code verwenden müssen, um die Werbeaktion einzulösen, beantworte das Was, Wo/Wie und Warum. Erkläre einfach, worum es sich bei dem Code handelt, welchen Vorteil er bietet und wie die Nutzer ihn einlösen können – ohne jeglichen Schnickschnack.

Wenn Kunden einen bestimmten Mindestbetrag ausgeben müssen, solltest du diesen klar definieren und angeben. Sollte der Rabatt auf bestimmte Kategorien beschränkt sein oder Ausschlüsse gelten, stelle sicher, dass der Nutzer dies vor dem Browsen weiß. Es gibt nichts Frustrierenderes als kurz vor dem Checkout festzustellen, dass der Rabatt bei den Produkten, für die man sich interessiert, nicht gilt.

 

2. Überfordere den Nutzer nicht mit zu vielen Details

Gibt es über die laufende Aktion viel zu sagen? Nutze klare Links, die ein Pop-up statt eines neuen Fensters öffnen, das zusätzliche Details über die Aktion auflistet und erklärt welche Produkte und Dienstleistungen inbegriffen sind. 

Achte innerhalb des Pop-up-Fensters darauf, dass das Design einfach und klar ist – halte die Zeilenhöhe und Textgröße lesbar und vermeide Text, der an Kleingedrucktes erinnert. Fasse dich so kurz wie möglich und verzichte auf unnötigen Text. Deine Nutzer nehmen sich bereits Zeit, um zusätzliche Details zu lesen. Daher solltest du es ihnen so einfach wie möglich machen, die Details und Bedingungen des Angebots zu verstehen. So können sie sich mehr Zeit für den Einkauf auf deiner Seite nehmen und müssen weniger Zeit damit verbringen, sich mit den Details deines Angebots zu beschäftigen.

 

Abercrombie & Fitch's promo code UX draws attention to site-wide deals directly on its homepage

 

Die Brand Abercrombie & Fitch nutzt den Platz auf ihrer Homepage, um die Rahmenbedingungen einer Aktion klar zu umreißen. Der Hauptvorteil der Promotion wird direkt in den Titel und Untertitel geschrieben. Nutzer werden dazu aufgefordert Links zu verwenden, um zu den Kategorien zu navigieren. Mit prägnanten Sätzen werden eventuelle Ausnahmen von der Aktion weiter verdeutlicht, dazu führt ein Link zu weiteren Details.

 

3. Zeige produktspezifische Aktionen auf den PLPs und PDPs deiner E-Commerce Website

Überhäufe die Homepage nicht mit produktspezifischen Promotionen. Diese kannst du für die PLPs und PDPs aufheben, damit die Nutzer nicht mit Informationen überschüttet werden und Preisnachlässe zeitnah angezeigt werden. Verschwende keinen wertvollen Platz auf deiner Homepage für produktspezifische Aktionen, da diese Angebote irrelevant sein können für Nutzer, die sich nicht für diese Produkte interessieren. Setze bei deinen Bannern auf der Homepage auf Aktionen, die sich auf die gesamte Website beziehen und damit ein breiteres Publikum ansprechen. 

Außerdem weißt du, dass ein Kunde, der sich eine bestimmte Produktseite anschaut, eher an deinem Angebot interessiert ist, sodass es sinnvoller ist, das Angebot auf dieser PDP oder PLP zu präsentieren.

 

Glossier uses small badges on their PLP to advertise product-specific discounts.

 

Die Kosmetik- und Skincare-Marke Glossier setzt das schwebende Banner im unteren Bereich ihrer mobilen Website ein, um auf Promo-Aktionen hinzuweisen. Produktspezifische Preisnachlässe und Aktionen werden jedoch auf der Produktlistenseite mit einfachen und leicht zu lesenden Badges beworben, die auf bestimmte Rabatte hinweisen. In diesem Beispiel werden Rabatte auf Bundles ausgewiesen.

 

Fenty Beauty uses non-obtrusive PDP popups to alert users about product-specific discounts.

 

Ähnlich wie bei Glossier, weist das Banner der Kosmetikmarke Fenty Beauty im oberen Bereich der Website auf eine allgemeine Aktion hin. Dabei wird genau dargestellt, welchen Mindestbestellwert Kunden erreichen müssen, um kostenlosen Versand zu erhalten. Darüber hinaus wird ein kleines Pop-up neben dem CTA „Zum Warenkorb hinzufügen“ auf bestimmten Produktdetailseiten verwendet, um Nutzer auf produktspezifische Aktionen und Rabatte hinzuweisen.

 

4. Automatisiere die Eingabe von Rabattcodes

 

Niemand möchte sich Gutscheincodes merken oder vom Warenkorb zur Homepage springen müssen, um einen Rabattcode zu kopieren und einzufügen. Erleichtere es deinen Kunden Promo Codes einzulösen, indem sie diese während des Bestellvorgangs direkt sehen und mit einem Klick hinzufügen können. Dadurch werden Fehler bei der Eingabe, wie etwa Rechtschreib- oder Tippfehler vermieden, die zu Frust bei den Nutzern führen. 

Indem du deinen Nutzern hilfst, die Codes einfach und automatisch einzulösen, sobald die Bedingungen für den Rabatt erfüllt sind, kannst du dir ganz leicht einen UX-Pluspunkt auf deiner E-Commerce Website verdienen. Außerdem verringert du so die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher den Kaufvorgang abbrechen und den Warenkorb verlassen, um auf Gutscheinseiten wie Sparwelt nach einem Rabattcode zu suchen.

 

Old Navy's promo code UX lets users view deals from any website page so they can easily understand how to qualify for a promotion

 

Auf der Desktop-Seite der Fashion Brand Old Navy können Nutzer den Abschnitt „Verfügbare Angebote“ unten auf der Seite erweitern und anklicken, um einen Code automatisch auf ihren Warenkorb anzuwenden. Bei jedem Angebot wird deutlich erklärt, welcher Code angewendet wird oder ob gar kein Code benötigt wird.

 

Bed Bath and Beyond's promo code UX allows customers to view available coupons, check eligibility, and apply them to their cart during checkout

 

Der Haushaltswaren-Retailer Bed, Bath, and Beyond zeigt Nutzern direkt im Einkaufswagen, ob es Gutscheine gibt, die sie nutzen können. User können ganz einfach auf „Coupons anwenden“ klicken, um ein Pop-Over mit einer Liste von Aktionen aufzurufen und Angebote durchzusehen. Jede Aktion hat einen „Anwenden“-CTA, der den Coupon automatisch zum Warenkorb hinzufügt. Nutzer bekommen eine Bestätigung und sehen das Update innerhalb des Warenkorbs automatisch (ohne, dass die Seite neu geladen werden muss).

Allgemein ist die beste Möglichkeit, um deine Rabatte und Promotions digital zu implementieren, abhängig von der Art der Aktion, die du für deine Kunden wählst. In jedem Fall aber verbessern eine deutliche Kommunikation sowie die Erleichterung von Schritten für den Kunden das Einkaufserlebnis und letztendlich auch die Conversion Rate auf deiner E-Commerce Website.