Mit Customer-Experience-Insights das Feiertags-Shopping optimieren

Optimierung des Geschenkführers

Die Herausforderung

Jedes Jahr im Oktober veröffentlicht The North Face einen Online-Geschenk-Guide. Die Outdoor Marke möchte so ihren Kunden die Orientierung in der Geschenksaison erleichtern. Da die Weihnachtsfeiertage das wichtigste Ereignis für den Einzelhandel sind, ist die Zeit vor den Feiertagen die digitale Einnahmequelle. Fehler auf der Seite sind schlichtweg keine Option und führen zu Frust und Bounces.

Ziel war es, sämtliche Frustrationen für die Kunden zu beseitigen, um das meiste aus dem Geschenkfinder zu holen. Dazu nutzte The North Face unsere Erkenntnisse zum digitalen Erlebnis. The North Face verschaffte sich einen enormen Vorteil, indem sie die Weihnachtszeit mit einer gründlichen Analyse darüber begannen, wie die Besucher der Seite mit dem Geschenkführer interagieren. So konnten UX-Probleme behoben werden, während die Geschenkkampagne für die Feiertage näherrückte.

„Das Tolle an Contentsquare ist, dass die Erkenntnisse visuell und extrem leicht verständlich sind. Es ist besonders hilfreich, dem Kreativ- oder Führungsteam ein klares Bild von den Schmerzpunkten und Erfolgen vermitteln zu können, was dazu beiträgt, den sofortigen Buy-in zu sichern und die Zeit bis zum Handeln signifikant zu verkürzen, so dass wir keine potenziellen Verkäufe verpassen.“

Die Vorgehensweise

The North Face nutze unsere einzigartigen Metriken und UX-Messfunktionen, um den Optimierungsplan für die Weihnachtssaison zu steuern. Angefangen mit dem Geschenkführer! Da es sich bei dem Guide um einen Katalog handelt, der aus einer großen Sammlung von Waren besteht, hat The North Face das Nutzerverhalten Seite für Seite analysiert.

Insbesondere untersuchten sie die Exposure Rate, die Klick Recurrence und die Klick-Through-Rate, die jeweils unterschiedliche Daten darüber lieferten, wie die Besucher mit dem Geschenkführer interagierten.

Aus dieser Analyse erfuhr die Marke, womit die Kunden Schwierigkeiten hatten und welche Seitenelemente die Conversions beeinträchtigten. Zum Beispiel bedeutete eine niedrige Exposure Rate der Kategorie "CTAs", dass diese in den sichtbaren Bereich verlegt werden müssen. Eine hohe Klick Recurrence deutete darauf hin, dass nicht das gesamte Hero Image klickbar war, was dementsprechend behoben werden musste.

„Contentsquare zeigt uns einzigartige KPIs wie die Attraktivitätsrate und Klick Recurrence. Anhand dieser konnten wir erkennen, wie gut es uns gelang, eine Geschichte zu erzählen, Reibungen zu reduzieren und das Erlebnis zu verbessern.“

Das Ergebnis

Mit dem Verständnis des Nutzerverhaltens im Geschenkführer hatte The North Face die Erkenntnisse, die für Änderungen an der UX erforderlich waren. So hat die Platzierung der CTAs im sichtbaren Bereich ihre Exposure um ganze 50 % erhöht. Indem das gesamte Banner-Bild klickbar gemacht wurde, hat sich die Click Recurrence Rate halbiert. Die Analyse führte auch zu weiteren UX-Änderungen, die das Benutzererlebnis optimierten.