Wie cosnova die Conversion Rate dank User Generated Content von Social Native um 30% steigern konnte

Das Unternehmen

cosnova Beauty ist das Familienunternehmen hinter den bekannten Colour Cosmetics Brands essence und Catrice, die mittlerweile in über 60 Ländern vertrieben werden. Als Kosmetikhersteller setzt cosnova immer auf Trendbewusstsein und Innovationskraft. Um den E-Commerce der eigenen Marken auszubauen, die man vor allem aus Drogeriemärkten kennt, arbeitet das Unternehmen sehr datengesteuert und legt Wert auf eine außergewöhnliche Customer Experience und eine starke Kundenbindung.

Die Herausforderung

cosnova hat nach einer Möglichkeit gesucht ihre digital-affine und auf sozialen Netzwerken präsente Zielgruppe besser zu erreichen. Im Colour Cosmetics-Bereich funktioniert die realistische Darstellung der Produkte meist besser, als reine Modelbilder. Die NutzerInnen möchten sehen, wie die Produkte in der tatsächlichen Verwendung aussehen, von Make-up Artists geschminkte Looks sind dabei nicht greifbar genug.

Die Idee war daher, dass die Einbindung von User Generated Content einen positiven Effekt auf das Branding, die Kundenbindung und letztendlich die Conversions haben könnte.

Die Lösung

cosnova entschied sich für eine Zusammenarbeit mit Social Native. Das Unternehmen ermöglicht es Marketern mit ihrer KI-gestützten Marktplatz-Technologie, authentische visuelle Inhalte zu erstellen, einzubinden und zu optimieren. cosnova nutzt ihre visuelle Content Plattform, um Fotos von echten Instagram Usern auf den Websites von essence und Catrice einzubinden. Fügen die VerwenderInnen bei ihren Instagram Bildern bestimmte Hashtags hinzu, werden die Bilder automatisch in das Widget auf der Website geladen.

Zunächst wurde das Social Native Widget nur auf der Homepage implementiert und relative weit unten platziert. Es sollte als eine Art “Bilderbuch” mit Instagram Looks auf der Startseite dienen und die Brand nahbarer darstellen. Allerdings wurde das Widget kaum gesehen: Nur wenige NutzerInnen gelangten überhaupt auf die Homepage und noch weniger scrollten runter bis zu dem Element.

“Wir haben bei cosnova eine Unternehmenskultur, bei der viel nach Bauchgefühl entschieden wurde. Das Tolle an Contentsquare ist, dass wir jetzt die Details sehen und nachvollziehen können, warum etwas gut funktioniert hat. Insbesondere die Verhaltensdaten bringen einen echten Mehrwert und helfen dabei Maßnahmen zu verargumentieren. Als großer Fan von Zahlen und Tabellen, is der Page Comparator übrigens mein Lieblingsfeature."

Katharina Stock

UX Researcher bei cosnova

Contentsquare Insights

Mithilfe der Customer Journey Analyse von Contentsquare konnte cosnova herausfinden, wo sich die BesucherInnen auf ihren Websites am meisten aufhalten. Dabei fand das Team heraus, dass der Großteil direkt über Produktdetailseiten einsteigt, da sie oft bereits ein konkretes Produkt im Blick haben, wenn sie auf die Seite gelangen. Die Homepage dagegen wird im Laufe der Customer Journey häufig gar nicht besucht.

Es war schnell klar, dass mehr Berührungspunkte mit dem User Generated Content von Social Native nötig waren. Daher wurde das Widget auch auf einigen Produktdetailseiten, unterhalb der Main Image Gallery und den Produktinfos integriert.

Die Ergebnisse

Steigerung der Conversion Rate um 30%

Die Analyse mit dem Contentsquare Zoning Tool sowie dem Seitenvergleich zeigte den Erfolg der Maßnahme. Die Attractiveness Rate der Instagram Fotos war höher, als die der Hauptbilder, sie wurden also häufiger angeklickt. Das bestätigte die Vermutung, dass reale Fotos von VerwenderInnen mehr Interesse wecken als professionelle Modelbilder.

Bei Produkten mit dem Social Native Widget auf der Seite war die Conversion rate letztendlich um 30% höher, als auf Seiten ohne das Widget. Zudem lag die Conversion Rate pro Klick bei Usern, die mit dem Widget interagiert hatten, bei über 19%.